Neuigkeiten

16.02.2011, 09:53 Uhr | H.G. Kück, Vorsitzender des CDU Ortsverbands Luthe
Kiosk Sternkreuzung, ehemalige „Gelbe Kiste“
Fahrradweg Sternkreuzung – Volksbank
 
Der Kiosk an der Sternkreuzung und die ehemalige „Gelbe Kiste“ an der Kleinen Heide werden schon seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt und verkommen zunehmend. Vor allem der Kiosk an der Sternkreuzung, der zudem an einem exponierten Ort liegt, ist zu einem Schandfleck verkommen.
Luthe - In den vergangenen Monaten sind dort auch wiederholt Ratten beobachtet worden. Der CDU-OV Luthe ist der Meinung, dass im öffentlichen Interesse ein Einschreiten der Stadtverwaltung unumgänglich ist. In Zusammenarbeit mit den Besitzern und dem Ortsrat muss hier nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden. Falls eine weitere Nutzung als Kiosk nicht mehr in Frage kommt, ist über andere Nutzungsmöglichkeiten nachzudenken. Kurzfristig sollte zumindest ein gründliches Aufräumen angestrebt werden.
 
Was den Fahrradweg entlang der Hauptstraße zwischen Sternkreuzung und Volksbank betrifft, so vertritt der CDU-OV Luthe die Auffassung, dass es ein Rückschritt wäre, die Fahrradfahrer wieder auf die normale Fahrbahn zu verbannen. Die vor einigen Jahren vom Ortsrat einmütig initiierte Regelung – Fuß- und Radweg nebeneinander – sollte also auf jeden Fall beibehalten werden. Mehrere Stürze haben allerdings gezeigt, dass das Einfädeln der Fahrradfahrer auf die Autofahrbahn vor der Volksbank verbessert werden muss. Hier schlägt die CDU zunächst ein durchgängiges Absenken der Bordsteinkante vor, um unnötige „Sturzfallen“ zu beseitigen. Außerdem könnte man an dieser Stelle auf der Autofahrbahn einen etwa einen Meter breiten Pflanzkübel installieren, in dessen „Windschatten“ den Fahrradfahrern dann ein gefahrloseres Einfädeln möglich ist.
 
H.-G. Kück, Andreas Lange, Marietta Freitag