Neuigkeiten

06.03.2019, 16:23 Uhr
Gewerbegebiet Wunstorf-Süd
Ist alles prime?
Ist die Amazon-Ansiedlung ein Fluch, Segen oder kommt sie zumindest zum richtigen Zeitpunkt um über das Gewerbegebiet Wunstorf-Süd und die dort vorhandene/geplante Infrastruktur nachzudenken?

Die CDU Ortsverbände Kolenfeld und Luthe haben sich dazu einige Gedanken gemacht und eine gemeinsame Erklärung erstellt.
Wichtiger als das hektische Aufstellen von 2,3, 8 oder 11-Punkte-Plänen ist uns jedenfalls, einen vernünftigen Ausgleich zwischen Gewerbebetrieben und der vor Ort lebenden Bevölkerung zu schaffen.

Wir wollen keine Gewerbebetriebe fernhalten, vergraulen oder über sie urteilen. Die hiesige Politik muss sich der Herausforderung stellen, eine belastbare Infrastruktur vorzuhalten, die dem Verkehrsaufkommen eines Gewerbegebietes angemessen ist.

Über die Erweiterung des Gewerbegebietes Wunstorf-Süd wurde jahrelang kontrovers diskutiert. Der CDU Ortsverband Luthe hatte sich dabei immer wieder gegen die derzeitige Beplanung gestellt und vor allen die Ausrichtung auf Logistikbetriebe kritisiert.

Das Beispiel Amazon zeigt, wie schnell Träume ins Wanken geraten können. Oftmals wird davon gesprochen, man wolle "gute Betriebe" ansiedeln. Dabei wird an gute Löhne, hohes Steueraufkommen und andere Bilderbuch-Verhaltensweisen gedacht. Tatsache jedoch ist, dass bereits beim ersten Nutzerwechsel nach der Ansiedlung vieles davon Geschichte sein kann. Und die Planungen müssen auch diesen Realitäten gewachsen sein.